aktuell

Unter vielen Augen. Privatbilder von gestern und heute.

Gibt es noch eine Abgrenzung des Privaten in einer Welt, in der die Sozialen Medien zum Familienalbum geworden sind?

An wen richten sich die vermeintlich privaten Bilder? Was passiert mit uns, wenn wir mit diesen konfrontiert werden?

Drei künstlerische Positionen geben anhand von Malerei, Fotografie und multimedialen Installationen, aktuelle und vergangene Einblicke ins Private.

Frederike Brocke Malerei

Clara Delarue Fotografie

Hans Feil Fotografie

Kuratiert wird die Ausstellung von Angela Masoch

Der Pop Up Raum wird gefördert durch die Hamburg Kreativ Gesellschaft und die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Kultur und Medien.